Monatsarchive: Januar 2013

„Hunger ist schärfer als der scharfe Dorn“

Heute ging die jüngste Frostperiode zu Ende. Wer wie ich den Weißen See besuchte, spürte so etwas wie ein „Aufatmen der Natur“ – aber noch keine Entspannung im Kampf der Wasservögel gegen den Hunger. Im Gegenteil: Ich erlebte heute die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

„Wenn Stein und Bein vor Frost zerbricht“

Die Titelzeile stammt aus dem Gedicht „Winter“ von Matthias Claudius (1740-1815). Sie passt sehr schön zum heutigen frostigen Wintertag: „Wenn Stein und Bein vor Frost zerbricht / Und Teich und Seen krachen, / Das klingt ihm gut, das hasst er … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Eiszeit am Weißen See

Die Natur kennt keine Pausen. Es ist ein ständiges Kommen und Gehen. Seit gestern sind die Schwäne vom Jahrgang 2012 verschwunden – und schon zieht die Eiszeit am Weißen See die Aufmerksamkeit voll auf sich. Der See hat sich in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar