„Kampf ums Dasein“

1-Karte1-B

Der Winter kommt in Schwung – und mit ihm die großen Überlebensprobleme für alle Lebewesen. Charles Darwin (1809-1882) beendete einst (1859) sein Hauptwerk Über die Entstehung der Arten mit den Worten: „… struggle for life“ – „Kampf ums Dasein.“ Seitdem gilt der „Kampf ums Dasein“ als das Grundprinzip der natürlichen Auslese und damit der Evolution, was heute in den Wissenschaften allgemein akzeptiert ist.

Zu keiner Jahreszeit ist der „Kampf ums Dasein“ so deutlich sichtbar wie im Winter. Ich schaute heute mit meiner Kamera am Fennpfuhlsee ein Weilchen den Schwänen, Möwen, Nebelkrähen und einigen bei uns überwinternden Staren zu, wie sie ihren schweren „Kampf ums Dasein“ gegen Hunger und Durst bei Eis und Kälte führen …

2-P1040556-adb3-P1040558-adb4-P1040538-adb5-P1040579-adb6-P1040604-adb7-P1040608-adb8-Karte29-P1040574-adb10-P1040571-adb12-P1040578-adb12-Karte313-Karte4

Über Herbert Schwenk

Jahrgang 1937; ehemaliger Lehrer und Gesellschaftswissenschaftler der DDR; heute Rentner
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu „Kampf ums Dasein“

  1. Pingback: Erbitterter Kampf | Natur in Bild und Wort

Schreibe einen Kommentar